Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

in Köln

in Voll- oder Teilzeit

Vergütung: E 9c (TVöD Bund) bzw. A9g/A11 BBesO

Referenzcode: P/2130/2024/86/43

Bewerbungsfrist: 14. Juli 2024

Seit dem 1. Januar 2023 ist bei der Generalzolldirektion in Köln die Zentralstelle für Sanktionsdurchsetzung (ZfS) eingerichtet. Sie ist als Verwaltungsbehörde für die Durchsetzung von Sanktionsmaßnahmen der EU in Bezug auf Gelder und wirtschafliche Ressourcen auf Bundesebene zuständig. Die ZfS hat insbesondere Ermittlungs- und Überwachungsaufgaben die Einhaltung der aus einer EU-Listung folgenden Verfügungs- und Bereitstellungsverbote betreffend. Sie soll zudem die Arbeit der für die Sanktionsdurchsetzung in Deutschland zuständigen Behörden koordinieren. Zu den prioritären Aufgaben gehören die Vermögensermittlung und -sicherstellung, die Schaffung eines Registers für sanktionsrelevantes Vermögen sowie der Datenaustausch und die Kooperation mit nationalen und internationalen Behörden.

Die ZfS wird künftig in die neu zu errichtende Bundesoberbehörde zur Bekämpfung der Finanzkriminalität (BBF) unter dem Dach des Bundesministeriums der Finanzen überführt werden. Für unser Team suchen wir Verstärkung zum nächstmöglichen Zeitpunkt in verschiedenen Aufgabenbereichen der ZfS.


Aufgaben

Schwerpunkt Zentrales Fachmanagement:

  • Unterstützung der Direktions- und Abteilungsleitung
  • Koordinierung der übergreifenden fachlichen Arbeit der Referate
  • Koordinierung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit innerhalb der Direktion und Ansprechperson für den Kommunikationsbereich der GZD
  • Koordinierung und Klärung organisatorischer Belange
  • Unterstützung Controlling

Schwerpunkt personen- und vermögensbezogene Ermittlung / Clearingstelle:

  • Durchführung von Vermögensermittlungen nach dem Sanktionsdurchsetzungsgesetz (SanktDG)
  • Vorbereitung von Durchsuchungsmaßnahmen von Geschäfts- und Betriebsräumen sowie Wohnungen
  • Aufbereitung und Auswertung von Beweismitteln
  • Sicherstellung von Geldern und wirtschaftlichen Ressourcen sanktionierter Personen oder Unternehmen
  • Koordinierung von Einzelfällen im Bereich der Sanktionsdurchsetzung, die von mehreren Behörden bearbeitet werden oder bei denen sich Überschneidungen bei der Arbeit mehrerer Behörden ergeben (Clearingstelle)

Schwerpunkt nationale und internationale Zusammenarbeit:

  • Grundsatzsachbearbeitung im Bereich nationale und internationale Zusammenarbeit
  • Kontaktaufbau und -pflege mit Bundes- und Landesbehörden sowie mit ausländischen Behörden und internationalen Organisationen
  • Vorbereitung und Umsetzung von Zusammenarbeitsvereinbarungen
  • Teilnahme an nationalen oder internationalen Gremien
  • Daten- und Informationsaustausch mit Bundes- und Landesbehörden sowie internationaler Daten- und Informationsaustausch
  • Nationale und internationale Amtshilfe

Über die konkrete Verwendung wird nach Bedarfslage und Ihren individuellen Interessen entschieden. Gerne können Sie bei Ihrer Bewerbung Ihre Präferenzen angeben.


Profil

Das erwarten wir von Ihnen:

  • mindestens Bachelorstudium in einem der folgenden Bereiche: Rechtswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Finanzwirtschaft, Bankwirtschaft, Verwaltungsmanagement
  • alternativ einen Abschluss als Bankfachwirt/in oder Verwaltungsfachwirt/in
  • Bereitschaft zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung ist schriftlich zu erklären

Wir wünschen uns außerdem:

  • aufgabenrelevante Kenntnisse, insbesondere in den Bereichen Ermittlung, Aufspüren von Vermögen, wirtschaftliche und juristische Verflechtungen, der nationalen bzw. internationalen Zusammenarbeit sowie Gremienarbeit
  • Berufserfahrung, insbesondere im Bankenwesen, der Steuer- und Wirtschaftsberatung, der Finanzverwaltung, der Versicherungswirtschaft oder im internationalen Bereich
  • Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft
  • Sozialkompetenz und Teamfähigkeit
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • IT-Kenntnisse (Office)
  • die Bereitschaft, sich in einer sehr jungen Behörde eigenständig und ideenreich einzubringen

Wir bieten
  • flexible Arbeitszeitmodelle mit Gleitzeitregelung und Überstundenausgleich durch digitale Zeiterfassung
  • eine familienbewusste und lebensphasenorientierte Personalpolitik (Auszeichnung mit dem Zertifikat audit berufundfamilie) durch vielfältige Modelle im Bereich Teilzeit und mobiles Arbeiten / Telearbeit
  • Training on the Job, um Sie an Ihre Aufgaben heranzuführen sowie stetige interne und externe Fort- und Weiterbildungen
  • ein vergünstigtes Großkundenticket für den ÖPNV („Deutschland-Jobticket“) sowie Arbeitgeberzuschuss zum Jobticket
  • die Möglichkeit zur Übernahme in das Beamtenverhältnis (bei Vorliegen der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen sowie nach zweijähriger Beschäftigung in der Zollverwaltung)