Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist das zentrale Immobilien­unternehmen des Bundes. Aufgabenschwerpunkte sind das einheitliche Immobilien­management, die Immobilien­verwaltung und der Immobilien­verkauf sowie die forst- und naturschutz­fachliche Betreuung der Gelände­liegenschaften. Bundesweit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für die BImA, verteilt auf die Zentrale – mit Hauptsitz in Bonn – und neun Direktionen sowie auf mehr als 120 Standorte.

Die Direktion München sucht für den Geschäftsbereich Facility Management am Arbeitsort Pullach zum 1. August 2023 eine/einen:

Baumanagerin / Baumanager
im Bereich Dienstliegenschaften ELM Klassik (w/m/d)
(Entgeltgruppe 10 TVöD Bund, Kennung: MCFM 1581, Stellen-ID: 850205)

Die Einstellung erfolgt unbefristet.


Aufgaben

Baumanagement für Dienstliegenschaften ELM Klassik, u. a.

  • Operative Planung und Durchführung von Bauunterhaltungs­maßnahmen
  • Planung, Beauftragung, Begleitung und Überwachung der Durchführung von Baumaßnahmen bis zur Wertgrenze von zwei Millionen Euro
  • Wahrnehmung der Interessen/Pflichten der Eigentümerin
  • Erfassung, fachtechnische Bewertung und Fortschreibung der Bauzustände aller baulichen Anlagen einschließlich des energetischen Zustandes und des Zustandes zur Barrierefreiheit ggf. mit Hilfe von AiBATROS; Bestandsdokumentation
  • Prüfung und Wahrnehmung der Verkehrssicherungspflicht u. fachtechnische Begleitung von Sofortmaßnahmen
  • Übergreifende Steuerung und Bearbeitung der Fragen des Baumanagements im Objektmanagementteam, u.  a.
    • Beratung der Nutzer/innen zu übergreifenden Fragen der vom OMT betreuten Bau- und Bauunterhaltungs­maßnahmen sowie proaktive Beratung der Nutzer/innen hinsichtlich der Analyse von Optimierungspotential und Ableitung konkreter Baumaßnahmen zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit, (Energie-)Effizienz o.Ä.
    • Erstellung oder Einholung baufachlicher Stellungnahmen oder Gutachten bzw. deren fachtechnische Auswertung sowie Ableitung von Maßnahmen aus Sicht der Bauherrin/Eigentümerin
    • Erstellung von Konzepten zu baufachlichen Fragestellungen im Objektmanagementteam, bspw. für die Bündelung von Bauunterhaltungsmaßnahmen unter dem Gesichtspunkt der Wirtschaftlichkeit
  • Bearbeitung von Schadensersatz-/Gewährleistungsangelegenheiten; Abwicklung von Versicherungsfälle
  • Erfassung aller relevanten Daten und Mittelvergaben in SAP

Profil

Qualifikation:

  • Abgeschlossenes bautechnisches Hochschulstudium (Dipl. Ing. [FH]/Bachelor), in den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Baumanagement oder vergleichbare Qualifikation

Fachkompetenzen:

  • Kenntnisse und Erfahrungen im öffentlichen Baurecht und Bauplanungsrecht sowie im öffentlichen Vergaberecht wünschenswert
  • Verständnis für die Zusammenhänge des bautechnischen und wirtschaftlichen Zusammenspiels
  • Praktische Erfahrung in der Immobilienverwaltung und/oder -sanierung von Vorteil
  • Kenntnisse im allgemeinen Vertragsrecht sowie im Umwelt- und Altlastenrecht von Vorteil
  • Kenntnisse in SAP sowie der Software AiBATROS bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen
  • Fundierte Anwenderkenntnisse im Bereich der IT‑Standardanwendungen (Microsoft Office)

Weitere Anforderungen:

  • Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft zu Dienstreisen (auch als Selbstfahrer)
  • Gründliche, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Gutes Organisationsgeschick, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln
  • Fähigkeit, sich in wechselnde Aufgabenfelder einzuarbeiten
  • Gute Auffassungsgabe
  • Eigeninitiative und Fähigkeit zum kreativen und konzeptionellen Arbeiten
  • Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen selbstständig, gründlich und zielorientiert zu arbeiten
  • Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, Kommunikationsfähigkeit
  • Kunden-/adressatenorientiertes Verhalten und zielorientiertes Verhandlungsgeschick
  • Fähigkeit zum teamorientierten Handeln, Kritikfähigkeit, und Sozialkompetenz
  • Gutes Urteilsvermögen verbunden mit der Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen

Für den Einsatz am Standort Pullach wird eine positiv abgeschlossene „Erweiterte Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen – Ü 3“ (§ 10 des Sicherheitsüberprüfungsgesetzes des Bundes [SÜG]) vorausgesetzt.


Wir bieten
  • Bezahlung entsprechend dem TVöD (Entgeltgruppe 10 Teil III Abschnitt 25 der Anlage 1 zum TV EntgO Bund)
  • Jahressonderzahlung nach den geltenden tariflichen Bestimmungen
  • 30 Tage Urlaub
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung
  • Verkehrsgünstige Lage
  • Möglichkeit der Anmietung einer Wohnung aus dem Bestand der Wohnungsfürsorge des Bundes
  • Arbeitgeberin-Zuschuss für ein Jobticket im öffentlichen Nahverkehr
  • Für den Arbeitsplatz wird eine außertarifliche Zulage von monatlich 250 € gewährt